Mögen Sie ursprüngliche, traditionelle Verarbeitungs-Techniken und/oder großflächige Formen?                                      

Mögen Sie naturbelassene Steine und prägnanten Schmuck aus Sterlingsilber, mit dem sich z.B. auch manch´ Hollywoodstar oder Prominenter gerne schmückt?

Dann könnte Sie der Indianerschmuck der Navajo  interessieren.......

 

Die Navajo, einer der größten Indianer-Stämme der U.S.A., 

leben in Arizona und New Mexico. 

Sie waren nicht nur die ersten Indianer, die mit dem Silber-Schmieden begannen, der Überlieferung nach war es auch ein Navajo namens Atsidi Chon ("Häßlicher Schmied") der

ca.1880 zum ersten Mal einen Türkis in Silber faßte.

Wurden ursprünglich nur Silberteile punziert oder in der Sandgußtechnik (sandcast) gefertigt, schmücken seit dieser Zeit vornehmlich Türkise den Indianerschmuck.

Hierbei belassen die Navajo die Steine in der Regel in ihrer ursprünglichen Form. Sie verwenden sie zahlenmäßig eher sparsam und legen dabei nach wie vor große

Aufmerksamkeit auf die Silberarbeit.

Verzierungen mit Federn, floralen Motiven oder auch streng geometrischen Punzierungen sind typisch.

Auch die Feuer / Wasser - Symbolik durch die Verarbeitung von Türkis in Verbindung mit Koralle ist für den Indianerschmuck bezeichnend.

Diese findet sich zudem oftmals in  einer weiteren Technik, die die Navajo erst ca.1940 entwickelt haben: dem sogenannten "Chip Inlay".

Einer Mosaikeinlegetechnik bei der kleinste Steinsplitter in Harz eingelegt werden, um verschiedenartigste indianische Zeichen und Symboliken darzustellen.                            

 

 

 

Wir halten eine große vielfältige Auswahl an Indianerschmuck der Navajo für Sie bereit.                               

 

Kommen Sie doch einfach einmal vorbei, wir beraten Sie gerne.


 

Außenansicht der Arizona-Galerie

ARIZONA-GALERIE

Gast und Mortell GmbH

Grosse Bockenheimer Str.37

( Freßgass´)

60313 Frankfurt

Öffnungszeiten:

Montag-Samstag  

10.30 Uhr bis 19.00 Uhr


Telefon: 069-287379


 

Frankfurt kauft ein !