Mögen Sie individuellen, handgeschmiedeten echten Silberschmuck ?

Mögen Sie Türkisschmuck, Korallenschmuck, Perlmuttschmuck oder lieber einzigartigen Silberschmuck ohne Steine? 

Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich mit Indianerschmuck zu schmücken, trauen sich aber nicht, weil Sie denken, das sei zu speziell für Sie?

Oder sind Sie Indianerschmuck Fan der ersten Stunde?

Stöbern Sie doch einfach einmal ein wenig auf dieser und den folgenden Indianerschmuck -  Seiten und erfahren Sie mehr über die Geschichte und Techniken indianischen Silberschmiedens.......

Erst vor etwa 150 Jahren begannen die Indianer des Südwestens der U.S.A. mit dem Silberschmieden.

Der Überlieferung nach war es der Navajo Asidi Sani ("Alter Schmied"), der seinerzeit als einer der Ersten das Handwerk von spanischen / mexikanischen Silberschmieden erlernte. In der Anfangszeit war der Indianerschmuck noch stark von spanischen Einflüssen geprägt, doch schnell entwickelte sich durch das handwerkliche Geschick und die hohe Kunstfertigkeit eine

 

Silberschmiede-Kunst, die meisterhafte Verarbeitung mit lebendiger Tradition und dem Spirit der "native american people" vereint.

Vorrangig verarbeitet im Indianerschmuck wird der Türkis, der vor Ort in Kupferminen abgebaut wird.

Der Indianer verbindet den Türkis mit GLÜCK, GESUND-HEIT, und SCHUTZ VOR BÖSEM.

Außer dem "skystone" werden traditionell auch Koralle, Jet, Perlmutt, in neuerer Zeit auch viele andere Steine wie Lapis, Malachit oder Opal verwendet.

 

 

 

Gesetzt werden die Steine in Sterlingsilber (925), seltener in Verbindung mit Gold.

 

Wir führen zeitgenössischen und antiken Indianerschmuck der Navajo,

Zuni, Hopi und Santo-Domingo aus Arizona und New-Mexico, sehr rare antike Stücke der Tigua-Indianer oder Arbeiten moderner Künstler wie Danny Romero (Yaqui) - siehe weiter unten - oder Watson Honani (Hopi).

Außerdem halten wir für Sie eine kleine Auswahl an Indianerschmuck aus Gold bereit.

Wir sind Mitglied in der Indian Arts and Crafts Association, die indianisches Kulturgut und eben auch Indianerschmuck vor Plagiaten und Kopien schützt und bewahrt.

So sind wir legitimiert, Ihnen beim Kauf ein Zertifikat auszustellen, das die Echtheit und Herkunft des Stückes bestätigt. 

   

 

 

 

Hier sehen Sie eine

Arbeit von Danny Romero.

Das Bolo-tie "Indian-Chief" ist ca. 10 x 14 cm groß und eine der ersten seiner drei-dimensionalen Arbeiten. Die mit größter Präzision eingeschliffenen Steine sind Lapis-Lazuli, Oyster-shell, Jet (Gagat) und weißer Türkis.

 

ARIZONA-GALERIE

Gast und Mortell GmbH

Grosse Bockenheimer Str.37

( Freßgass´)

60313 Frankfurt

Öffnungszeiten:

Montag-Samstag  

10.30 Uhr bis 19.00 Uhr



Telefon: 069-287379